Trash(-film) ab!

17.11.2018
Freizeit
Gastbeitrag von Ria Krämer

Der glückliche Gong-Show-Gewinner Lars Smekal nach der Preisvergabe. Die nächste Gong Show findet am 19.11. im Kulturpalast in Wiesbaden statt. ©Leo Feimer/FILMZ

Der Gong-Show-Pokal aus einem dekorierten Gurkenglas. Kleines Highlight: die eingebaute Lichterkette bringt ihn im Dunkeln zum Leuchten. ©Leo Feimer/FILMZ

"Drei, zwei, eins – ausgegongt!" hieß es am 3. November beim FILMZ – Festival des deutschen Kinos. In der Kunsthalle Mainz herrschte ausgelassene Stimmung und vor allem eines: ganz viel Trash.

Die Gong-Show ist ein lokaler Filmwettbewerb der etwas anderen Art: Ohne Voranmeldung, dafür mit Kurzfilmen im Gepäck, stellen Filmschaffende, Hobbyfilmerinnen und -filmer ihr Können unter Beweis. "Trash" darf von Jury und Publikum jederzeit ausgegongt werden – Filme, die jedoch bis zum Abspann durchlaufen, werden auf einer Punkteskala von eins bis zehn bewertet. Dem Gewinnerfilm winkt die exground-FILMZ-Gurke, ein dekorierter Gurkenglas-Pokal, sowie 50€ Preisgeld und ewiger Ruhm. 

Kooperation mit der Kunsthalle 

Exklusive Location der diesjährigen Veranstaltung war ein Ausstellungsraum der Kunsthalle Mainz, genauer: Jon Rafmans Leinwand-Installation mit flauschigem Shaggy-Teppich und PU-Schaum-Liegen, auf welchen sich neben den aufgestellten Bierbänken zahlreiche Besucherinnen und Besucher sowie Vertreter der lokalen Filmszene versammelten und sich mit stetem Biernachschub verwöhnen ließen. Vor Veranstaltungsbeginn war den Gästen ebenso die Möglichkeit geboten, kostenlos die derzeitige Ausstellung Virtual Insanity zu besuchen und mit VR-Brillen in virtuelle Realitäten einzutauchen. 

Spontanität siegt

Das bunt zusammengewürfelte Programm aus zwölf Einreichungen war eine Mischung aus Intention und Spontanität. Während eine Gruppe junger Filmschaffender nur zwei Stunden vor Einreichung mit dem Dreh begann, entschlossen sich andere Gäste, die eigentlich nur als Zuschauer gekommen waren, spontan zur Aufführung ihrer im Internet verfügbaren Werke.

Auch Lars Smekals Episode 3: Die Rückkehr der Smekal Brothers aus der YouTube-Comedy-Serie Die Smekal Brothers in: Berühmt, Berüchtigt, ohne Rücksicht!, die als Gewinnerfilm die Preise abräumte, war von ihm ursprünglich nicht eingeplant. 

Ausgegongt!

Die Vielfalt der Filme reichte von Revengeplot über Märchenstunde, Musikvideo oder Hinweis zum korrekten Verhalten am Filmset. Das Publikum wollte sie sehen – zumindest mehr als die Jury, die vom Publikum zunächst am Gongen gehindert wurde und erst im späteren Verlauf des Abends mit "Gong!"-Zurufen überschüttet wurde. Zu diesem Zeitpunkt jedoch, wurde so mancher Film wenige Sekunden vor Schluss "ohne Rücksicht" ganz einfach ausgegongt. 

Und jetzt?

Erfolgreich ausgegongt hat es sich dieses Jahr auch bei FILMZ. Zurück kehrt die Gong-Show Anfang November 2019. Wem es aber jetzt schon in den Fingern kribbelt und der "Gong!"-Ruf im Halse steckt, darf sich dafür auf die exground-Gong-Show am 19. November im Kulturpalast Wiesbaden freuen. 

 

Bearbeitung für die Redaktion von campus-mainz.net: Elisabeth Brachmann.

 

 

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!