Studierende demonstrieren

10.07.2012
Campus-News

Rund 400 Studierende demonstrieren in Mainz

Protest vor dem Bildungsministerium

Staatssekretärin Vera Reiß und Klaus-Peter Hammer (GEW Vorsitzender RLP)

Kreativer Protest

Demonstration in Mainz gegen schlechte Studienbedingungen

Aus ganz Rheinland-Pfalz sind am Dienstag rund 400 Studierende zusammengekommen um in Mainz gegen geplante Sparmaßnahmen bei der Bildung zu protestieren. Die vom AStA der Uni Landau initierte Demonstration zog vom Bahnhofsvorplatz bis vor das Bildungsministerium.

Klaus-Peter Hammer (GEW Vorsitzender RLP): "Die Universitäten in Rheinland-Pfalz sind chronisch unterfinanziert. Die Politik darf die Hochschulen finanziell nicht alleine lassen, dies führt sonst zwangsläufig zu einem massiven Stellenabbau bei den wissenschaftlichen Mitarbeiter_innen und Hochschullehrer_innen. Die Universitäten müssen jetzt teilweise 20-30 % einsparen, dies geht zu Lasten der Studierenden und der Studierfähigkeit. Eine Universität kann unter solchen Bedingungen voraussichtlich den Studierenden gar nicht ermöglichen innerhalb der Regelstudienzeit zu studieren. [...] Die jetzt zur Abstimmung gestellte Schließung der Institut in Landau bringt voraussichtlich gerade einmal 10% Einsparungen, es ist also nicht so, dass dabei sogar der große Wurf gelingen würde. Sinnvoller wäre es, wenn das Land die Universtität mietfrei stellen würde, anstatt an der Bildung zu sparen!"  

Staatssekretärin Vera Reiß (Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur) sagte sinngemäß: Die Welt ist in Zeiten der Finanzkrise, der Schuldenbremse und dem ESM etwas komplizierter, es ist zwar schön, dass sie hier sind und für ihre Bildung demonstrieren, aber sie sollten in Berlin demonstrieren."

Die Vertreterin des AStA Uni Landau Elena Leuschner: "Der Hochschulpakt ist auch nicht das Mittel der Wahl und im Sinn der Sache, so werden unheimlich viele Studienanfänger eingeschrieben um die Zuteilungen von Land zu bekommen ohne zu gucken, ob diese überhaupt ihr Studium unter diesen Bedinungen zu ende studieren können. Seminare mit 60 und mehr Studierenden möchte niemand haben. Nur damit die Gelder vom Land fließen!"  

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!