Qigong - Bewegungen für Körper und Geist

19.02.2022
Freizeit
dv

Mit Qigong Lebensenergie trainieren. Die meditativen Bewegungsformen, unter anderem zur Selbstmassage und -akupressur, wirken sich positiv auf Körper und Geist aus.

Vom 28. März bis zum 01. April 2022 bietet die Johannes Gutenberg-Universität einen offenen Qigong-Kurs an. Die von einem Großmeister gelehrten Körperübungen sollen mitunter die Lebensenergie stärken.

Die Abteilung Bewegungs- und Trainingswissenschaft des Instituts für Sportwissenschaft bietet im Frühjahr erneut einen Qigong-Kurs an, der von Großmeister Shuanglai Fu aus Mainz geleitet wird. Der Kurs ist sowohl für Anfänger:innen als auch für Fortgeschrittene geeignet. 

Was ist Qigong und wo kommt es her?

Qigong entstammt der Traditionellen Chinesischen Medizin und folgt dem Prinzip des Yin und Yang. Das bedeutet, es steht für die Harmonie des Gegensätzlichen.

Qigong umfasst meditative Bewegungsformen sowie Körper- und Atemübungen, die zur entspannten Konzentration führen sollen. Das "Qi" - oder auch "Chi" gesprochen - bezeichnet die Lebensenergie, während das "Gong" für die Arbeit steht. Ein Mensch ist nach der chinesischen Tradition nur gesund, wenn sich diese Gegenpole vereinigen – also ein Gleichgewicht gehalten wird.

In China werden Übungen dieser Art schon seit mehr als 2.500 Jahren praktiziert. Mittlerweile gehören sie zur staatlichen chinesischen Gesundheitsförderung und werden auch in der westlichen Medizin eingesetzt. 

Lebensenergie tanken

Die chinesischen Körperübungen sollen die Bewegung, Atmung und Bewusstseinseinführung miteinander verbinden. Dadurch stärken sie die Lebensenergie, sodass der oder die Praktizierende körperlich und geistig gesund bleibt und sein Leben verlängert. 

Die Übungen sind elegant und einfach zugleich. Sie können im Stehen, Sitzen oder Liegen praktiziert werden. Die Konzentration wird auf die Atmung und Organe sowie auf bestimmte Körperbereiche fokussiert. Ziel ist, dass das Qi durch den Körper strömt, was dann durch die langsamen Bewegungen wahrgenommen werden soll.

Auswirkungen auf Körper und Geist

Die Meditationen sollen dafür sorgen, körpereigene Abwehrkräfte zu stärken und Energie zu sammeln. Die Techniken, so heißt es, wirken sich auch auf häufig auftretende körperliche Beschwerden aus. 

Werden die Übungen regelmäßig durchgeführt, sollten Kreislauf und Muskelverspannungen gestärkt und gelöst werden. Auch die Linderung von Rückenschmerzen würde herbeigeführt, weil die Körperhaltung gesünder wird. Muskeln und Gelenke sollen trainiert werden, durch die Bauchatmung kann der Körper außerdem mehr Sauerstoff aufnehmen und Kohlendioxid abgeben. Mithilfe der ruhigen Elemente soll schließlich auch das vegetative Nervensystem gestärkt werden. 

Inhalte des Kurses an der Johannes Gutenberg-Universität (JGU)

  • Einführung in die chinesische Medizin
  • Zhi Yi Gong Atemtechnik
  • "Zünden des Feuers des Lebens" - eine speziell für die Corona-Zeit entwickelte Meditation zur Stärkung körpereigener Abwehrkräfte
  • Stilles Zhi Yi Gong: Meditation zum Energiesammeln und "Der kleine Energie-Kreislauf"
  • Bewegendes Zhi Yi Gong: Dehnen und Kreisen um das Wurzel-Chakra
  • "Schüttel-Übungen" des Zhi Yi Gong
  • Das Zhi Yi Dan Gong
  • Techniken der Selbstmassage und -akupressur gegen häufige Beschwerden
  • Vermittlung der 2.500 Jahre alten Zhi-Yi-Selbstheilungsmethode

Teilnahmebedingungen

Das Angebot für den Qigong-Kurs steht allen Interessierten offen. Es dürfen sowohl Studierende und Mitarbeitende der JGU als auch Externe teilnehmen. 

Wann: Vom 28. März bis zum 01. April 2022 (Montag bis Freitag, jeweils 09:00 – 16:30 Uhr)

Wo: Institut für Sportwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität

Teilnahmegebühren:

  • Studierende der JGU: 80 Euro
  • Mitarbeiter:innen der JGU: 120 Euro
  • Externe: 350 Euro

Für den Kurs ist es möglich, eine Erstattung oder eine Bezuschussung durch die gesetzlichen Krankenkassen zu erhalten. In welcher Höhe die Kosten übernommen werden, sollte bei der jeweiligen Krankenkasse erfragt werden (Kurs-ID: 20191203-1156379).

Des Weiteren kann für den Kurs Bildungsurlaub beantragt werden. Das Antragsverfahren muss mit dem Arbeitgeber besprochen werden. Für die Bildungsfreiheit gilt es, folgende Nummer anzugeben: 4104/1720/19. 

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!