Mainzer Stadtviertel: Lerchenberg

28.03.2018
Wohnen
fc

Viele Wohn- und Hochäuser sorgen auf dem Lerchenberg für viel Wohnraum auf wenig Platz.

Durch die seit 2016 verkehrende Mainzelbahn hat sich die Anbindung an den Lerchenberg stark verbessert.

Die Ladenzeile im Zentrum des Lerchenbergs.

Bei warmen Temperaturen lässt sich hier ein kühles Bier genießen.

Im Kontrast zu den Plattenbauten auf dem Lerchenberg stehen die parkähnlichen Grünflächen.

In der Stadtteilbibliothek werden Bücherwürmer fündig.

Auf den Ampeln sieht man die Mainzelmännchen, die auf dem Medienberg zu Hause sind.

Der zwischen dem Ober-Olmer Wald und der Draiser Senke gelegene Mainzer Stadtteil Lerchenberg ist vor allem als Medienstandort bekannt. Darüber hinaus ist er auch Wohnort für ca. 6300 Mainzer.

Der Stadtteil Lerchenberg wurde erst im Jahr 1962 gegründet und ist somit im Vergleich zu anderen Mainzer Ortschaften noch recht jung. Anlass zur Neugründung war die 2000-Jahr-Feier der Stadt Mainz und die Notwendigkeit, neuen Wohnraum zu schaffen. 

Dass der Lerchenberg erst in den Sechzigern besiedelt wurde, ist vor allem an der Architektur zu erkennen. Diese ist durch Hochhäuser mit vielen Wohnungen und Bungalows für Familien geprägt. Altbauten oder einen alten Stadtkern wie in der Mainzer Innenstadt gibt es hier nicht. Dafür ist es auf dem Lerchenberg im Frühling und Sommer auffallend grün. Das liegt daran, dass sich auf seinem Gebiet vor der Besiedlung einst ein Wald befand.  Für Lerchenberger ist ein Spaziergang im Grünen also nicht weit. Die Mischung aus städtischen Plattenbauten und parkähnlichen Flächen bildet einen interessanten Kontrast, den man in der Form sonst nicht in Mainz findet. 

Einkaufen

In dem in der Hindemithstraße gelegenen Stadtteilzentrum finden sich außer den Geschäften des täglichen Bedarfs, wie zum Beispiel einem Supermarkt oder einer Drogerie, auch verschiedene Imbisse. Außerdem laden ein Eiscafé und ein vietnamesisches Restaurant zum Verweilen ein. Wer nach mehr Einkaufsmöglichkeiten sucht, kann in den Nachbarstadtteil Bretzenheim fahren, wo sich beispielsweise das Gutenbergcenter befindet. 

Freizeit

Auf dem Lerchenberg sind mehrere Vereine, wie zum Beispiel der Sportclub Lerchenberg e.V., drei Karnevalsvereine und zwei Kirchenchöre, ansässig, die verschiedene Freizeitaktivitäten anbieten. Hier bietet sich die Möglichkeit, ein Hobby auszuüben und gleichzeitig andere Menschen aus dem Stadtteil kennenzulernen. Der nahegelegene Ober-Olmer Wald bietet sich für aktive Naturbegeisterte an, um Wanderungen zu unternehmen oder einfach im Grünen eine Pause vom Alltag zu genießen. Gemütlichere Lerchenberger werden dagegen in der Stadtteilbücherei in der Hindemithstraße fündig. Romane, Sachbücher oder Biographien laden zum Schmökern ein. 

Wer Wert auf gastronomische Vielfalt legt, wird als Bewohner des Lerchenbergs vermutlich auf die Innenstadt ausweichen müssen. Dasselbe gilt für Nachtschwärmer, denn ein Angebot an Bars oder Clubs ist hier nicht vorhanden. Dafür ist der Stadtteil aber durch Straßenbahn und Bus gut an die Innenstadt angebunden, wo sich mehr Ausgehmöglichkeiten finden.

Verkehrsanbindung

Seit Inbetriebnahme der Mainzelbahn wird der Lerchenberg von den Straßenbahnlinien 51 und 53 angefahren. Des Weiteren verkehren dort die Buslinien 54 und 66. Mit den Straßenbahnlinien und der Buslinie 54 lassen sich Universität, der Hauptbahnhof oder die Innenstadt problemlos erreichen. Von der Haltestelle Hindemithstraße ist man beispielsweise in ca. 22 Minuten am Mainzer Hauptbahnhof, mit dem Bus in ca. 25 Minuten. 

Übersicht

Entfernung zur Uni: 15 bis 20 Minuten

Anbindung ÖPNV: Straßenbahnlinien: 51 und 53, wochentags im 15-Minutentakt, am Wochenende im 20-Minutentakt; Buslinien: 54 (alle 20-30 Minuten) und 66 (ein mal stündlich)

Mietspiegel: 10,00/m ²

Grünflächen: viel Grün innerhalb des Stadtteils, Ober-Olmer Wald

Nachtleben: nicht vorhanden, aber gute Anbindung an die Innenstadt

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!