Mainzer Forschungsreaktor in der Kritik

23.06.2012
Campus-News

Aktueller Bericht zu Sicherheitsmängeln

Die Reaktor- und Sicherheitskommission (RSK), offizielles Beratungsgremium des Bundesumweltministeriums zur Sicherheit der Kernenergie in Deutschland, kritisiert den Forschungsreaktor des Institut für Kernchemie an der Uni Mainz. In ihrem aktuellen Bericht zu Forschungsreaktoren in Deutschland bemängeln die Autoren insbesondere, dass die Beurteilung der Standortgefährdung durch Erdbeben und Flugzeugabstürze sich nicht auf aktuelle Unterlagen beziehe. Weiterhin sei nicht ersichtlich, dass sich die Aussagen der Betreiber, auf die sich der Bericht ausschließlich stützt, atomrechtlich geprüft und bestätigt sind.

Nach Aussagen des Instituts für Kernchemie könnte sich aufgrund der physikalischen Eigenschaften des Reaktors von Typ TRIGA Mark II die Brennstofftemperatur nicht über 300 Grad Celsius erhöhen, eine Kernschmelze wäre so ausgeschlossen. Auch bei einer vollständigen Zerstörung des Gebäudes z.B. bei einem Flugzeugabsturz würden die gesetzlichen Störfallplanungswerte „sicher eingehalten“.

Sicherheitsbericht von 1962

Die RSK mahnt Mainz zu einer Überprüfung des Risikopotenzials von naturbedingten Einwirkungen sowie aller relevanter Vorsorgemaßnahmen. Das Notfallschutzkonzept soll auch bei den beiden anderen untersuchten Forschungsreaktoren in München und Berlin überarbeitet werden. Die rheinlandpfälzische Wirtschaftsministerin Lemke kündigte umgehend eine Überprüfung durch den TÜV an.

Der Mainzer TRIGA-Reaktor ist seit 1965 im Dienst, der maßgebliche Sicherheitsbericht der Betreiber stammt aus dem Jahre 1962. Die Leistung liegt mit 100 KW weit unter einem Strom erzeugenden Kernkraftwerk. Die RSK hatte nach dem Atom-Unglück in Fukushima die Sicherheitsprogramme der deutschen Forschungsreaktoren überprüft.

Homepage des Mainzer TRIGA-Reaktors:

www.kernchemie.uni-mainz.de/234.php

Bericht des RSK:

www.rskonline.de/downloads/epanlage1rsk447hp.pdf

aktuell in der Presse:

www.swr.de/swrinfo/nachrichten/rp/kaiserslautern/-/id=1789966/nid=1789966/did=9923492/gfqoao/index.html

www.allgemeine-zeitung.de/region/hochschulen/mainz/12113605.htm

www.taz.de/Sicherheit-der-Atomforschung/!95682/

Hintergrund und Debatte:

de.wikipedia.org/wiki/TRIGA

www.uni-mainz.de/magazin/500_DEU_HTML.php

bewegung.taz.de/aktionen/forschungsreaktor-abschalten/beschreibung

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!