JGU erhält 100.000 Euro für MINT-Lehrprojekt "Gutenberg goes digital"

24.06.2020
Campus-News
jsp

Die JGU hat mit ihrem Projekt "Gutenberg goes digital" in der zweiten Wettbewerbsrunde des Weiterbildungsprogramms "Smart Qualifiziert" eine Förderung von 100.000 Euro ergattert. Damit will sie die digitalen Kompetenzen von Lehrenden aus dem MINT-Bereich unterstützen.

Mit dem Projekt "Gutenberg goes digital:MINT Lehren und Lernen 4.0" qualifiziert sich die JGU in der zweiten Wettbewerbsrunde des Programms "Smart Qualifiziert" für eine Förderung von 100.000 Euro.

Als eine von vier Universitäten ist die Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Rahmen des Förderprogramms Smart Qualifiziert ausgezeichnet worden. Mit dem Projektantrag Gutenberg goes digital:MINT Lehren und Lernen 4.0 erhielt die JGU neben der Hochschule Aalen, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg sowie der Technischen Hochschule Köln eine Förderung von 100.000 Euro.

Mehr Digitalkompetenz in Schulen

Das Projekt des Zentrums für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der JGU verfolge laut der Universität das strategische Ziel, die Digitalkompetenz im System Schule stärker zu verankern. Dafür solle die Verknüpfung der Fortbildung von Lehrkräften und Ausbildung von Lehramtsstudierenden optimiert werden. Das Fach Informatik dient als Basis. Gerade in Corona-Zeiten habe 'Home-Schooling' die Aktualität von Informatik und Programmieren als Kulturtechniken von morgen, vergleichbar mit Lesen, Rechnen und Schreiben, deutlich gemacht, so der Präsident der JGU, Prof. Dr. Georg Krausch. Im Rahmen von "Gutenberg goes digital" sollen MINT-Lehrkräfte ihre digitalen Kompetenzen entsprechend in fachlicher und praktischer Hinsicht verbessern.

Kooperation mit verschiedenen Förderungsstufen

Die JGU hatte schon in der ersten Wettbewerbsrunde als eine von zehn Hochschulen eine Förderung von 10.000 Euro erhalten (campus-mainz.net berichtete). Alle zehn bilden ab Juni 2020 ein Netzwerk, in dem sie Ideen und Erfahrungen zu Themen wie Nachhaltigkeit, Zielgruppenorientierung oder Professionalisierung austauschen sollen. 

Wettbewerb für digitalisierte Arbeitswelt

Das Förderprogramm Smart Qualifiziert, auf das diese Auszeichnung der JGU zurückgeht, richtet sich an Hochschulen, die ihre Weiterbildungsangebote digitaler und kooperativer gestalten und sich dabei an einer digitalen Arbeitswelt orientieren wollen. Angesetzt vom Stifterverband und den Daimler-Fonds, ist das Programm Teil der Initiative Future Skills, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Bedingungen für den Erwerb relevanter digitaler Kompetenzen zu verbessern.

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!