Ersti-Bucketliste für das virtuelle Campusleben

11.04.2020
Studium, Instagram Artikel...
jsp

In diesem Semester läuft vieles digital. Damit du dich als Ersti trotzdem zurechtfindest und neue Leute kennenlernen kannst, haben wir dir hier ein paar Tipps zusammengestellt.

Für alle Erstsemester, die wegen der Corona-Krise einen etwas anderen Studienstart erleben, gibt es in dieser Bucketliste einige Tipps, mit denen du trotzdem motiviert ins Studium starten kannst.

 

1. Das digitale Fundament

Mach dich als Erstes mit den wichtigsten Plattformen der JGU Mainz vertraut, die dich noch dein ganzes Studium über begleiten werden. Dazu zählt zum einen JOGUStINe. Dort kannst du dich für deine Veranstaltungen anmelden, deinen Stundenplan einsehen und hast all deine Dokumente der JGU beisammen. Für erste Schritte und weitere Anleitungen für den Umgang mit der Plattform kannst du auf diese Hilfestellungen zurückgreifen. Mit denselben Zugangsdaten erreichst du zum anderen auch deine studentische E-Mail-Adresse und den Reader, in dem du das Unterrichtsmaterial für viele deiner Veranstaltungen findest.

2. Virtuelles Schmökern

Auch wenn die Bibliotheken der JGU momentan geschlossen sind, kannst du dir viel Literatur auch online besorgen und dich so schon einmal mit dem Angebot vertraut machen. Über die Universitätsbibliothek (UB) kannst du die verschiedenen Onlinekataloge kennenlernen und auch ohne deinen Bibliotheksausweis zahlreiche E-Books einsehen. Eine VPN-Verbindung oder der Remotedesktop können als Uni-Netz-Zugang dabei ebenfalls hilfreich sein und sind zuhause leicht einzurichten.

3. Fachspezifische und allgemeine Hilfestellungen

Du brauchst Hilfe und suchst Antworten? Als Alternative zu den Einführungsveranstaltungen haben viele Fachschaften eigene digitale Informationsangebote zusammengestellt, von Einführungspräsentationen und -videos bis zur digitalen Campustour der Fachschaft Psychologie. Eine Übersicht über die Einführungsangebote der verschiedenen Fächer findest du hier.

Beim Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) der JGU kannst du dich außerdem über seine Arbeit informieren und einen ersten Einblick in die Hochschulpolitik bekommen. Der AStA arbeitet gerade auch an einem alternativen Kulturangebot, wie z.B. einem digitalen Angebot für politische Bildung.

4. Social Distancing mit Social Media 

Keine Ersti-Woche? Lass dich davon nicht entmutigen und nutze stattdessen Social Media, um dich zu vernetzen: Suche einfach auf Facebook nach einer Erstigruppe deines Studiengangs und/oder trete der fächerübergreifenden Erstigruppe für das Sommersemester 2020 bei. Dort findest du auch verschiedene WhatsApp-Gruppen. Auch die WhatsApp-Gruppe "Campus Mainz hilft" dient der Vernetzung, dem Austausch und der gegenseitigen Unterstützung. Kontakte mit anderen Studierenden kannst du außerdem auf Instagram knüpfen, beispielsweise, indem du deiner Fachschaft dort folgst.

Schon mal gejodelt? Bei Jodel schreiben Nutzer:innen aus deiner Nähe kurze Texte über verschiedene Themen. Die App ist besonders bei Studierenden beliebt - vielleicht findest du dort jemanden, mit dem du dich austauschen kannst oder deine Fragen beantworten kann.

5. Überblick über Hochschulgruppen

Auch wenn die Hochschulgruppenmesse vorerst abgesagt wurde, kannst du dir online ein Bild davon machen, welche Studigruppen es gibt, die dir gefallen könnten. Dort gibt es ein breites Angebot von politischen Hochschulgruppen über den Hochschulsport bis hin zu Theatergruppen und Chören. Dann weißt du schon, wo du dich nach oder sogar schon während der Zeit zuhause engagieren und dabei noch mehr Studierende kennenlernen kannst.

6. Bleib immer informiert

Um aktuelle Entwicklungen an der JGU verfolgen zu können, hilft dir u.a. der regelmäßige Blick ins Uni-Mail-Postfach und auf die Seiten der Universität und ihrer Fachbereiche. Campus Mainz versorgt dich außerdem über das Portal, die AppInstagram, Facebook und Twitter mit den wichtigsten Informationen.

Die Hochschulleitung hat bereits angekündigt, dass Lehrveranstaltungen in diesem Semester vorerst ausschließlich digital stattfinden werden. Damit du dich daran gewöhnst, kannst du dich schon jetzt online vernetzen und orientieren und so trotzdem motiviert ins Studium starten.

 

 

Anmerkung der Redaktion: Die Standorte der Universitätsbibliothek sind seit dem 21. April 2020 wieder eingeschränkt zur Ausleihe und Rückgabe geöffnet. Um das Bibliotheksangebot dort zu nutzen, kann man den Bibliotheksausweis auch online beantragen und über die JGU App verwenden. 

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!