Endergebnisse der Senats- und Fachbereichsratswahlen 2020

27.01.2020
Campus-News, Studium...
jsc

Die vorläufigen Ergebnisse der Senats- und Fachbereichswahlen stehen fest.

Am 14. und 15. Januar 2020 wurden die Studierendenvertreter des Senats und der Fachbereichsräte der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) neu gewählt.

Die Kandidat:innen der Hochschulgruppe (HSG) CampusGrün konnten bei der Senatswahl mit 1090 Stimmen die meisten auf sich vereinen und haben mit insgesamt vier Sitzen im Vergleich zum Vorjahr einen hinzugewonnen. Zur Vertretung der Studierenden ziehen Despina Balis und Lorcan Rogel vom Fachbereich 05 Philosophie und Philologie sowie Jana Lipinski und Johannes Maurer vom Fachbereich 03 Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in den Senat ein.

Mit 409 Stimmen hat die Juso-HSG einen Sitz verloren. Sie wird im Senat nun von Lucas Linner von der Hochschule für Musik (HfM) vertreten. Auch die Linke Liste erhält mit 310 Stimmen wieder einen Sitz. Für sie bleibt Miene Waziri vom Fachbereich 07 Geschichts- und Kulturwissenschaften im Senat. Die Liberale Hochschulgruppe (lhg) ist unverändert mit einem Sitz vertreten. Dieser fällt ab April 2020 Maximilian Siegel, ebenfalls vom FB 02, zu.

Der Ring Christlich-Demokratischer Studierender (RCDS) konnte 282 Stimmen auf sich vereinen und verliert damit ebenfalls einen Sitz im Vergleich zum Vorjahr. Für ihn zieht Sascha Deisel vom Fachbereich 02 Sozialwissenschaften, Medien und Sport in den Senat ein. Im Vorfeld wurde seine Aufstellung von der HSG CampusGrün kritisiert, weil er 2018 auf einer Reise nach Berlin gemeinsam mit Mitgliedern der hessischen Jungen Union am 9. November, dem Gedenktag der Novemberpogrome, das umstrittene Westerwaldlied gesungen hatte (campus-mainz.net berichtete).

Weiterhin erhielt die Hochschulgruppe Basis 64 der abgegebenen Stimmen, was nicht für einen Sitz im Senat ausreichte. Die Wahlbeteiligung unter Studierenden lag in diesem Jahr bei niedrigen 6,43 Prozent – ein Verlust von 1,3 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr. 2019 hatten sich 7,72 Prozent der Studierenden an den Senats- und Fachbereichsratswahlen beteiligt. Demgegenüber beteiligten sich in diesem Jahr 66,93 Prozent der Professor:innen an den Senats- und Fachbereichswahlen. Sie wiesen damit mit Abstand die höchste Wahlbeteiligung unter den vier wahlberechtigten Gruppen auf: Daneben beteiligten sich 21,39 Prozent der wissenschaftlichen und 5,11 Prozent der nichtwissenschaftlichen Mitarbeiter:innen der JGU.

Wahlergebnisse der Fachbereichsratswahlen

In die Fachbereichsräte der einzelnen Fachbereiche wurden gewählt:

FB 01: Evangelische  und Katholische Theologie

Evangelisch-Theologische Fakultät

Felix Mark Wilson

Johanna Zercher

Wahlbeteiligung der Studierenden: 21,8 Prozent

Katholisch-Theologische Fakultät

Lukas Walther

Martha Linck

Wahlbeteiligung der Studierenden: 20,7 Prozent

 

FB 02: Sozialwissenschaften, Medien und Sport

Leonie Batke

Janka Mayer

Jan Winnefeld

Hanna Frensch

Wahlbeteiligung der Studierenden: 9,45 Prozent

 

 

FB 03: Rechts- und Wirtschaftswissenschaften

Carina Dietrich

Cihan Ciyiltepe

Max Thedieck

Miriam Suder

Wahlbeteiligung unter Studierenden: 8,3 Prozent

 

 

FB 04: Universitätsmedizin

Simon Andreas Beck

Emilia Caterina von Bohlen und Halbach

Julia Quintus

Clemens Eduard Weber

Wahlbeteiligung unter Studierenden: 4,8 Prozent

 

 

FB 05: Philosophie und Philologie

Nina Brasen

Helene Haas

Lukas Lieneke

Marvin Martiny

Wahlbeteiligung der Studierenden: 4,1 Prozent

 

 

FB 06: Translations-, Sprach und Kulturwissenschaften

Lea Chiara Wegner

Leon Grausam

Yang Luo

Belinda Wißmann

Wahlbeteiligung der Studierenden: 19,8 Prozent

 

 

FB 07: Geschichts- und Kulturwissenschaften

Livia Scheffler

Josefin Janzen

Laura Lerchner

Benedikt Schmitt

Wahlbeteiligung der Studierenden: 7,5 Prozent

 

 

FB 08: Physik, Mathematik und Informatik

Yannick Witzky

Kyra Kloß

Nina Metzinger

Vera Ruß

Wahlbeteiligung der Studierenden: 7,07 Prozent

 

 

FB 09: Chemie, Pharmazie und Geowissenschaften

Aurelio Carrella

Ronja Schmitz

Simone Kuhn

Ramona Kaplan

Wahlbeteiligung der Studierenden: 8,41 Prozent

 

 

FB 10: Biologie 

Viviane Feitner

Justus Florian Gräf

Jens Christian Mülders

David Benkel

Wahlbeteiligung der Studierenden: 4,75 Prozent

 

 

Hochschule für Musik

Heike Petra Sofia Will

Martin Stoyanov

Laurent Simon Kranert

Isabel Winter

Wahlbeteiligung der Studierenden: 29,7 Prozent

 

 

Kunsthochschule

Martina Lang

Laslo Chenchanna

Meike Borchers

Wahlbeteiligung der Studierenden: 12 Prozent

 

Die Amtszeit der Studierendenvertreter beträgt ab April ein Jahr. Wahlberechtigt und wählbar waren alle an der Universität eingeschriebenen Studierenden, für die FBR-Wahlen abhängig vom Fachbereich.

Anmerkung der Redaktion: Dieser Artikel wird mit Bekanntgabe weiterer Wahlergebnisse aktualisiert.

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!