AStA-Couchsurfingbörse auf Facebook

09.07.2019
Campus-News
kaz

Couchsurfingangebote auf Facebook von Studierenden für Studierende.

Zu hohe Mieten, zu wenig Angebote: Dieses Problem kennen viele Studierende, die sich in Mainz eine Wohnung suchen. Mit einer Couchsurfingbörse will der AStA nun kurzfristig Abhilfe verschaffen.

Der scheidende Belgien-AStA 2018/19 setzt im letzten Moment noch ein Vorhaben um, das er sich in seinem Koalitionsvertrag vorgenommen hatte. Mit einer Facebookgruppe soll ein Platz geschaffen werden, an dem Studierende zeitlich limitierte Übernachtungsplätze anbieten und auch in Anspruch nehmen können.
Nebenbei solle auch das Kennenlernen neuer Menschen in der fremden Stadt und die Möglichkeit des gesellschaftlichen Zusammenhaltes gestärkt werden können, so Jan Hendrik Emig, noch Referent für Soziales im AStA.

Die Gründung der Facebookgruppe, die durch den AStA moderiert werden soll, sei eine Reaktion auf den gravierenden Platzmangel bei der Wohnungssuche. Vor allem angehende Studierende auf Wohnungssuche sollen nicht zwischen Besichtigungsterminen wieder nach Hause fahren müssen.

Die Gruppe ist offen und für jeden, der Interesse daran hat, zugänglich. Wichtig bei dem Konzept des Couchsurfings ist, dass die angebotenen Wohnungen nicht zur Untermiete stehen, sondern lediglich einen zeitlich begrenzten Übernachtungsplatz bieten.

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!