WebTalk - Leere Säle, leere Bäuche? Studieren und Lehren mit Corona

06.08.2020 | 18:00 - 19:00 Uhr | Workshop & Tagung, Vortrag & Wissenschaft | Onlineveranstaltung

 

 

 

 

 

Informationen

Wann: Donnerstag, 6. August 2020 von 18:00 - 19:00 Uhr

Wo: Onlineveranstaltung via Zoom

Veranstaltungsart: WebTalk

Veranstalter: Länderbüro Hessen/Rheinland-Pfalz

Anmeldung: https://shop.freiheit.org/#!/Veranstaltung/cm14l

Details

Die COVID19-Pandemie hat das deutsche Bildungssystem in diesem Jahr auf den Kopf gestellt. Auch an den Hochschulen und Universitäten musste das Sommersemester neu geplant werden. Die Umstellung wird in einigen Einrichtungen sehr gut kompensiert, andere erscheinen jedoch überfordert. Die Digitalisierung schreitet voran, sodass Studieren flexibler wird. Verlage versuchen mehr digitale Ressourcen zur Verfügung zu stellen. Jedoch wird auch sichtbar, dass vielerorts die digitale Infrastruktur und Schulung für deren Benutzung fehlt.

Auch finanzielle Sorgen belasten Studierende, etwa zwei Drittel üben normalerweise eine Nebentätigkeit in den Bereichen Gastronomie und Einzelhandel aus. Das Bildungsministerium veranlasste deshalb einen einjährig zinslosen Studienkredit. Ein Nothilfefond bietet bundesweit 100 Millionen Euro für Studierende als Überbrückungshilfe. Trotzdem fehlt vielen Studierdenden das Geld für die Miete oder den Semesterbeitrag. Einheitliche Regelungen bezüglich BAföG, Kindergeld oder Krankenversicherung fehlen.

Welche Hilfsmaßnahmen können Studierenden finanziell wirklich helfen? Welche langfristigen Auswirkungen haben pandemiebedingte Entwicklungen auf die digitale Infrastruktur?

Werden die Studierendenzahlen im nächsten Semester sinken? Diskutieren Sie mit unseren Referenten über die Zukunft der Lehre und der Studierenden an deutschen Universitäten.

Den ZOOM-Link zur Teilnahme an dem Webtalk erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung am Tag der Veranstaltung via Mail.