Neuer Sonderforschungsbereich an der Universitätsmedizin

14.12.2017
Campus-News
jsc

An der Universitätsmedizin der JGU wird es ab 2018 einen neuen Sonderforschungsbereich geben, der Tumore und chronische Infektionen erforscht.

Ab 2018 wird an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) die Entstehung und Bekämpfung von Krebs und chronischen Infektionen erforscht.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt den neuen Sonderforschungsbereich 1292 in den ersten vier Jahren mit 9,7 Millionen Euro. Man erhofft sich unter anderem Antworten auf die Fragen, woher das Versagen des Immunsystems bei Krebskranken und chronisch Infizierten kommt und worin sich die Entstehung beider Krankheiten ähnelt. Hierdurch sollen langfristig neue therapeutische Ansätze entwickelt werden, die das Immunsystem im Krankheitsfall unterstützen. Bisher ist lediglich bekannt, dass die Reaktion des Körpers durch bestimmte Signale von Zellen des angeborenen Immunsystems ausgelöst wird. Bei Tumorerkrankungen und chronischen Infektionen befinden sich aktivierende und hemmende Signale allerdings im Ungleichgewicht. 

Um mehr über diese Entstehungsbedingungen zu erfahren und diese somit langfristig zu bekämpfen, wollen die Forscher verschiedene sogenannte "Immunevasionsstrategien", also Wege, mit denen das Immunsystem "ausgetrickst" wird, vergleichend analysieren.

Deutschlandweite Kooperation

Zusätzlich wird das Projekt auch von der Expertise einiger Wissenschaftler der Goethe-Universität und des Georg-Speyer-Hauses aus Frankfurt, des Langener Paul-Ehrlich-Instituts, der Kölner Universitätsklinik und der Berliner Charité unterstützt. Der Präsident der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Univ.-Prof. Dr. Georg Krausch, zeigt sich vor allem erfreut über die Kooperation mit der Frankfurter Goethe-Universität, da diese "zur weiteren Stärkung unserer Allianz der Rhein-Main-Universitäten und damit des Wissenschaftsstandorts Rhein-Main beiträgt."

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!