Mainzer Stadtviertel: Weisenau

17.02.2017
Wohnen
th

Weisenau liegt östlich von der Mainzer Altstadt am Rhein. Das Rheinufer erreicht man vom Zentrum des Stadtteils innerhalb weniger Minuten.

Seinen besonderen Charakter verdankt Weisenau der Symbiose aus Fischerdorf und Industrie. Bis heute herrscht hier ein reger Schifffahrts- und Güterzugverkehr.

Weisenau ist reich an Traditionen, Konfessionen und Vereinen. Hier zu sehen: Die neugotische Friedhofskapelle.

Die Mariä Himmelfahrtskirche ist katholisches Denkmal und gleichzeitig Aussichtspunkt.

Wenn man durch Weisenaus Ortskern schlendert, könnte man denken, es handele sich um ein eigenständiges Dorf und nicht um einen Mainzer Stadtteil.

Supermarkt, Apotheke, Drogerie, Bäckerei - in Weisenau findet man auf jeden Fall alles, was man im Alltag so braucht.

Hobbygourmets freuen sich außerdem über die große Auswahl an Restaurants. Die Bauernschänke bietet beispielsweise deutsche Hausmannskost.

Der Volkspark in Weisenau: Ein großes Freizeitgelände mit Liegewiesen, Spielplätzen, Tischtennisplätzen, Boulebahnen, Minigolfplatz, Rollschuhbahn, Café und vielem mehr.

Der Volkspark ist nicht nur für Familien attraktiv, sondern bietet auch jungen Leuten einiges. Er eignet sich für lange Spaziergänge und Joggingrunden...

...und im Sommer kann man hier schön mit Freunden picknicken oder grillen.

Naturfreunde können aber nicht nur im Volkspark, sondern auch an den umliegenden Feldern und Waldstücken spazieren gehen. Hier zum Beispiel am Hermann-Dexheimer-Weg.

...oder natürlich am Rheinufer.

Östlich der Altstadt, an den Ufern des Rheins gelegen, geschichtsträchtig und trotzdem ziemlich unterschätzt – das ist Weisenau. Seinen einzigartigen Charakter verdankt dieser Stadtteil der Symbiose aus Fischerdorf und Industrie.

Wenn man durch Weisenaus Ortskern schlendert, könnte man meinen, es handele sich um ein eigenständiges Dorf und nicht um einen Stadtteil der rheinlandpfälzischen Landeshauptstadt. Seine Spuren lassen sich bis in die Römerzeit zurückverfolgen: Reliktfunde beweisen, dass Weisenau früher Standort eines römischen Militärlagers war. Die alten Münzen, Töpfereien und Grabsteine sind heute im Landesmuseum Mainz zu bewundern.

Weisenau wurde im 12. Jahrhundert zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Somit hat der Stadtteil nicht nur ein beträchtliches Alter, sondern ist auch reich an Traditionen, Konfessionen und Vereinen. Katholisches Denkmal und gleichzeitig Aussichtspunkt ist die Mariä Himmelfahrtskirche, welche Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut wurde. Eine Synagoge zeugt von der lebhaften jüdischen Vergangenheit des Stadtteils.

Aber auch die Industrialisierung hinterließ ihre Spuren. Den Anfang machte 1864 das Zementwerk. Im Laufe der Zeit folgten weitere Unternehmen, unter anderem die HeidelbergCement AG, ADM oder IBM. Diesen wirtschaftlichen Entwicklungen verdankt Weisenau auch seine gut ausgebaute Infrastruktur.

Einkaufen & Freizeit

Egal ob Supermarkt, Apotheke, Drogeriemarkt, Bank oder Bauhaus – hier findet man alles, was man im Alltag so braucht. Wer jedoch ausgiebiger shoppen will und zum Beispiel ein neues Outfit sucht, sollte sich eher auf den Weg Richtung Innenstadt machen.

Hobbygourmets werden sich außerdem über die große Auswahl an unterschiedlichsten Restaurants freuen. Zu empfehlen ist beispielsweise das Schwayer, welches mit modernen deutschen Gerichten punktet, die Pizzeria La Stella oder die Burgeria. Auch wenn Weisenau für lange Abende in der Bar die falsche Adresse ist, so gibt es doch einige gemütliche Cafés oder Bäckereien, in denen Kaffee geschlürft und Neuigkeiten ausgetauscht werden können. 

Wer regelmäßig das wilde Nachtleben sucht, der ist in Weisenau falsch. Dafür sorgen eine Lasertag-Arena und mehrere Fitnesszentren für Bewegung und Unterhaltung. Ein großer Pluspunkt des Stadtteils ist außerdem der Volkspark. Dieser ist mit seinen Spielplätzen nicht nur für Familien attraktiv, sondern bietet auch für junge Menschen einiges, egal ob man einen ausgedehnten Spaziergang machen oder mit Freunden eine Partie Tischtennis oder Minigolf spielen möchte. Und auch Jogger können hier ihre Runden drehen.

Im Sommer eignet sich der Volkspark außerdem optimal für Picknicks und gesellige Grillabende. Ab und zu finden hier auch Veranstaltungen statt, wie beispielsweise Konzerte. Naturfreunde müssen sich jedoch nicht ausschließlich mit dem Volkspark begnügen. Sie können auch an den umliegenden Feldern, Waldstücken oder dem Rhein spazieren gehen. Den zu Weisenau gehörenden Abschnitt des Rheinufers erreicht man vom Zentrum des Stadtteils innerhalb weniger Minuten.

Kultur- und Vereinsleben

Mit über dreißig Vereinen gibt es in Weisenau eine umfassende Auswahl an Sport-, Kultur-, Musik-, Umwelt- und Bildungsangeboten. Natürlich kommt auch der Fasching nicht zu kurz: Liebhaber der fünften Jahreszeit können sich dem Carneval Club Weisenau Burggrafengarde anschließen. Das kulturelle Herzstück Weisenaus bildet der Tanzplatz, eine Art Dorfplatz. Er liegt relativ zentral und nur wenige Meter vom Rhein entfernt. Dort wird nicht nur an Fastnacht ausgelassen gefeiert, sondern auch das Blussus Fest und die Weisenauer Kerb. Außerdem findet dort jeden Mittwochvormittag ein Wochenmarkt statt.

Verkehrsanbindung

Weisenau ist verkehrstechnisch günstig gelegen. Abgesehen von dem regen Schifffahrts- und Güterzugverkehr sind eine Autobahnanbindung und ein gut ausgebautes Wegenetz für Fahrradfahrer gegeben. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Stadtteil schnell und effizient zu erreichen, da mehrere Buslinien regelmäßig das Zentrum, die Universität sowie andere Stadtteile anfahren.

Bis 1995 besaß Weisenau einen eigenen Bahnhof. Dieser wurde jedoch abgerissen, heute gibt es nur noch für den Güterverkehr einen lokalen Bahnhof. Geeignete Alternativen für weitere Reisen sind der Bahnhof Römisches Theater und der Bahnhof Laubenheim.

Übersicht

Entfernung zur Uni: mit ÖPNV ca. 30 min von der Haltestelle Am Großberg sowie von der Haltestelle Laubenheimer Straße, ca. 25 min von der Haltestelle Wormser Straße und ca. 20 min von der Haltestelle Am Viktorstift/DJH

Anbindung ÖPNV: Buslinien 60, 61, 62, 63, 64, 65, 90 und 92

Mietspiegel: ca. 12,25 €/m²

Grünflächen: Volkspark, Felder, Waldstücke, Rheinufer

Nachtleben: kaum vorhanden