Landesweites Semesterticket soll kommen

04.12.2017
Campus-News
af

Bald soll das Semesterticket der Uni Mainz Bus- und Bahnfahrten durch das gesamte Bundesland ermöglichen.

Der aktuelle Semesterticketbereich. Die grauen und beigen Flächen können mit einem Zusatzticket bereist werden, für den schraffierten Bereich gelten besondere Regeln. (c)AStA Uni Mainz

Mit einem neuen Semesterticket sollen Studierende bald umsonst durch ganz Rheinland-Pfalz fahren können. Am 24. November begannen die Verhandlungen zwischen den Studierendenvertretungen und den Verkehrsverbünden.

Wie die Landesregierung Rheinland-Pfalz bereits nach ihrem Wahlerfolg im Jahr 2016 verkündete, will sie die Studierendenvertretungen bei der Schaffung eines landesweiten Semestertickets unterstützen, damit "Rheinland-Pfalz als Hochschulstandort weiterhin attraktiv und konkurrenzfähig" bleibt.

Für die Etablierung des Tickets bis zum Jahr 2021 setzt sich nun die Landes-Asten-Konferenz (LAK) ein. Sie vertritt die rheinland-pfälzischen Studierendenausschüsse und verhandelt mit Vertretern aus Politik, Verkehrsverbünden, Studierendenwerken und der Landeshochschulpräsidentenkonferenz.

Nahverkehr nach Hessen bleibt für JGU inklusive

In der ersten Verhandlungsrunde am 24. November 2017 wurde bereits beschlossen, dass grenzüberschreitende Geltungsbereiche nach wie vor erhalten bleiben und um das gesamte Bundesland Rheinland-Pfalz erweitert werden. Für die Studierenden der JGU bedeutet das, der Großteil von Hessen liegt weiterhin im Semesterticketgebiet.

Weitere Forderungen der LAK sind zum einen, dass Kinder im Alter von sechs bis vierzehn Jahren kostenfrei mitgenommen werden dürfen, um die Vereinbarkeit von Familie und Studium zu fördern. Zum anderen wird langfristig auch eine Erweiterung des Tickets auf das Saarland in Erwägung gezogen.

Kosten stehen noch nicht fest

Der LAK ist es dabei sehr wichtig, dass das Semesterticket erschwinglich bleibt. Durch die gemeinschaftlichen Verhandlungen im Namen aller rheinland-pfälzischen ASten soll die Position der Studierenden gestärkt werden. Außerdem sollen die Verträge mit den Verkehrsverbünden langfristig geschlossen werden. Davon verspricht sich die LAK erhebliche Preissenkungen.

Finanziert werden soll das Ticket nach dem Solidarprinzip durch die Semesterbeiträge. Über den genauen Preis wird in den kommenden Gesprächen verhandelt.

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!