Fotos von der Hochschulgruppenmesse im Sommersemester 2017

13.04.2017
Studium, Ersti-Hilfe
ik, fsc, ksc

Das Team von ArbeiterKind.de sucht ehrenamtliche Mitarbeiter, die Schülern aus Familien ohne Hochschulerfahrung den Weg in ein Studium erleichtern, aber auch studienbegleitend helfen und beraten. Mehr Infos auf www.arbeiterkind.de.

Eine Anlaufstelle für alle Jura-Studierenden der Uni Mainz ist ELSA-Mainz e.V. (European Law Students' Association). Weitere Infos findet ihr auf der Facebookseite von ELSA-Mainz e.V.

Einen gesellschaftlichen und kulturellen Diskurs um Israel bietet die Arbeitsgemeinschaft Israel. Ricarda, Jannis und Max haben die Studigruppe vertreten und ihr könnt sie bei Interesse über r_nopper@web.de kontaktieren.

Die Hochschulgruppe der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft (DIG) setzt sich gegen Antisemitismus, Antizionismus und Islamismus ein. Mehr Informationen gibt es auf der Facebookseite von DIG-Hochschulgruppe Mainz.

Filmz bietet eine Plattform für deutsche Filme und ist auf der Suche nach neuen Mitgliedern. Bei Interesse könnt ihr euch unter info@filmz-mainz.de melden.

Simon, Lina und Christina waren auf der Hochschulgruppenmesse, um die Stadt Mainz zu repräsentieren. Dem Twitter-Account der Landeshauptstadt könnt ihr unter dem Handle @mainz_de folgen.

Die oberste Vertretung aller Studierenden der Johannes Gutenberg-Universität ist der Allgemeine Studentenausschuss (AStA). Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten findet ihr auf www.asta-jgu.de.

Das Schwulenreferat vertritt LGBTQ*-Studierende der Uni Mainz, möchte Diskriminierung vorbeugen und den Campus für alle lebenswert machen. Kontaktieren könnt ihr die Studigruppe über schwule@asta.uni-mainz.de

Für Selbstermächtigung, intersektionalen Feminismus und politische Bildung setzt sich das AlleFrauenreferat ein. Über frauen@asta.uni-mainz.de könnt ihr das Referat kontaktieren.

Das Team Kultur des Studierendenwerk Mainz organisiert kulturelle Veranstaltungen und Partys für die Mainzer Studierenden. Informationen dazu unter http://www.studierendenwerk-mainz.de/kultur.

Weltliche und geistliche Chormusik für alle Altersgruppen gibt es beim Ensamble Chordial. Bei Interesse könnt ihr euch an kontakt@ensamble-chordial.de wenden.

Im Staatstheater Mainz können Studierende der JGU kostenlos Aufführungen besuchen. Die Karten könnt ihr euch jeweils drei Tage vor der Aufführung an der Kasse des Staatstheaters holen. Kontaktmöglichkeit: kasse@staatstheater-mainz.de

"Die Uni gemeinsam grüner machen" ist laut Anselm (rechts im Bild) das Ziel von Campus Garten AG. Wenn ihr dabei helfen wollt, könnt ihr euch an oekologie@asta.uni-mainz.de wenden oder ihrer Facebookgruppe beitreten.

Johannes und Franziska von der Hochschulgruppe Deutsche Journalistinnen- und Journalisten-Union (DJU) wollen den Journalismus ein Stückchen näher an die Studierenden bringen. Kontakt: dju@campus-mainz.net

Der Career Service der Uni Mainz unterstützt Studierende beim Übergang von Studium zu Beruf. Alle Informationen findet ihr unter http://www.career.uni-mainz.de.

Eine Plattform für musikalische Studierende und Universitätsmitarbeiter bieten das Collegium Musicum. Kontaktmöglichkeiten: unichor@uni-mainz.de beziehungsweise uniorchester@uni-mainz.de.

Die Evangelische Studierendengemeinde Mainz (ESG) sowie die Katholische Hochschulgemeinde Mainz (KHG) bieten Beratung, Begleitung und Gottesdienste für Studierende an. Infos: www.esg-mainz.de bzw. www.khg-mainz.de

Sylvan war für die Care Hochschulgruppe Mainz auf der HSG. Care ist eine der größten internationalen Hilfsorganisationen und setzt sich u.a. für Frauenrechte ein. Die Hochschulgruppe könnt ihr unter hsg-mainz@care.de kontaktieren.

Das erste Mal bei der HSG dabei war Enactus Mainz. Die neue Studigruppe kümmert sich um Projekte, um Minderheiten zu helfen und setzt dabei auf das Motto "Hilfe zur Selbsthilfe". Kontaktieren könnt ihr sie über ihre Facebookgruppe.

Campus Connect Mainz ist eine christliche Studigruppe mit der Botschaft Jesu, gemeinsam zu leben. Informationen gibt es auf ihrer Facebookseite oder unter www.mainz.campusgruppe.de.

Die Muslimische Hochschulgruppe Mainz hat Vorurteilen gegenüber dem Islam den Kampf angesagt und bietet eine Anlaufstelle für Muslime und Nicht-Muslime. Informationen findet ihr auf ihrer Facebookseite.

"Mit Sicherheit verliebt" ist ein Projekt von Studierenden zur Sexualaufklärung an Schulen. Das Ziel des Projekts ist ein ergänzender Sexualkundeunterricht auf Augenhöhe und ohne Lehrer. Mehr Informationen auf sicher-verliebt.de

Seit dem letzten Jahr bietet Refugee Law Clinic (RLC) Mainz ein Ausbildungsprogramm für Studierende an, die als ehrenamtliche Rechtsberater für Flüchtlinge arbeiten wollen. Weitere Informationen findet ihr auf der Facebookseite der Studigruppe.

Die Studigruppe "Aufklärung Organspende Mainz" bietet eine neutrale und allgemeine Aufklärung zum Thema Organspende an. Kontaktieren könnt ihr sie unter mainz@aufklärungorganspende.de.

Alina, Annika und Anouk haben auf der Hochschulgruppenmesse Amnesty International vertreten, eine Organisation, die auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam machen möchte. Kontaktieren könnt ihr sie unter ichduwir@amnesty-campusmainz.de.

Für die studentische Unternehmensberatung berater e.V. waren Susan, Madlen und Franca auf der Hochschulgruppenmesse. Den Verein könnt ihr über vorstand@berater-mainz.de oder personal@berater-mainz.de kontaktieren.

Betreuung und Vermittlung von Menschen ohne Krankenversicherung bietet Medinetz Mainz e.V. Informationen findet ihr auf Facebook oder über info@medinetzmainz.de.

Für eine "Entwicklung, die bleibt" setzt sich die Stiftung "Stay" ein und arbeitet vor allem gemeinsam mit den Einheimischen, um eine Entwicklungshilfe ohne westliche Entwicklungshelfer zu erreichen. Interesse geweckt? www.stay-stiftung.org

Die Hochschulgruppe der Giordano-Bruno-Stiftung unterstützt die Aufklärung humanistischer Ideale und veranstaltet dazu regelmäßige Treffen und Diskussionen. Kontaktieren könnt ihr sie über dha@gbs-mainz.de.

Für den Leo Club Mainz waren Sylvana, Julia und Fabienne auf der Hochschulgruppenmesse. Der Club organisiert unter anderem Spenden für gemeinnützige Veranstaltungen. Weitere Informationen findet ihr unter www.mainz.leo-clubs.de.

Die Giordano Bruno Stiftung fördert Weltanschauungen und Lebensweisen, die von den Grundsätzen der Aufklärung, des säkularen Humanismus und des Naturalismus bestimmt sind. Mehr Infos auf: www.gbs-mainz.de

Beim Debattierklub der JGU könnt ihr eure Argumentationsstruktur, Rhetorik und Überzeugungskraft trainieren. Bei Interesse könnt ihr euch an info@dcjg.de wenden oder auf der Facebookseite des Debattierklubs vorbeischauen.

"Spannende, schöne und herzzerreißende Geschichten" inszeniert laut Larissa und Steffen das Improvisationstheater "Die Schlaraffen". Informationen erhaltet ihr unter info@dieschlaraffen.de oder auf ihrer Facebookseite.

Hochschul-SMD Mainz ist ein Netzwerk von Christen an der Uni Mainz. Die Studigruppe möchte den christlichen Glauben an Studierende weitergeben. Informationen findet ihr auf www.smdmainz.de.

Historische Tanzkurse auch für "blutige Anfänger" bietet die Hochschulgruppe "Historisches Tanzen". Wenn ihr mittanzen wollt, wendet euch an historisches.tanzen@gmail.com.

"Das coolste Orchester in Mainz" ist laut Patrick, Anna, Niklas, Janina, Luke und Melissa das Orchester "SinforMa". Die Studigruppe organisiert und finanziert sich selbst und jeder kann mitspielen. Weitere Informationen auf www.sinforma.de.

Die Friedrich-Ebert-Stiftung vergibt Stipendien an Studierende, die sich für eine gerechte Gesellschaft nach demokratischem Verständnis einsetzen. Die Sprecherin der Mainzer Studigruppe könnt ihr über theresa.kapell@web.de erreichen.

Die Heinrich-Böll-Stiftung ist eine grüne politische Stiftung und vergibt jährlich Stipendien an Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen. Informationen und Kontakt: www.boell.de/stipendien.

Menschen mit hoher wissenschaftlicher oder künstlerischer Begabung werden von der Studienstiftung des deutschen Volkes e.V. unterstützt. Informationen zu Aufnahme-und Auswahlverfahren für Stipendien findet ihr unter www.studienstiftung.de.

Auch die Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung vergibt Stipendien, über die ihr euch auf www.kas.de/stipendium informieren könnt. Außerdem bietet die Stiftung eine journalistische Nachwuchsförderung (JONA) an.

Unter dem Leitmotto "Wir stiften Chancen" fördert die Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) bundesweit Studierende und Promovierende. Informationen zur Stiftung und den Förderprogrammen findet ihr auf www.sdw.org.

Die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit unterstützt Studierende auf der Grundlage des Liberalismus. Wenn ihr euch für ein Stipendium der Stiftung interessiert, könnt ihr euch auf www.freiheit.org/stipendien informieren.

Kanupolo ist ein actiongeladener Teamsport im Wasser. Wer sich für die besondere Sportart interessiert, kann sich unter kanupolo@uni-mainz.de melden, denn das Team sucht neue Mitspieler. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Naginata ist eine Kampfkunst aus Japan, die den Umgang mit der Naginata, eine japanische Stangenwaffe, lehrt. Wer Interesse an der Sportart hat, kann die Studigruppe über naginata@uni-mainz.de kontaktieren.

Das Unifernsehen der Uni Mainz kommt von CampusTV. Anschauen könnt ihr euch die Sendungen im Internet unter www.campustv-mainz.de oder im Fernsehen auf OK-TV Mainz.

Die Hochschulgruppe "Bund der Alevitischen Studierenden" (BDAS) setzt sich für eine demokratische, humanistische, solidarische und umweltfreundliche Gesellschaft ein. Informationen zur BDAS-Hochschulgruppe Mainz findet ihr auf ihrer Facebookseite.

Wer sich für Standard- und/oder lateinamerikanischen Tanz interessiert, kann sich an Uni-Tanz Mainz wenden. Auf www.uni-tanz-mainz.weebly.com findet ihr viele Informationen sowie eine Tanzpartnerbörse.

Beim Mainzer Uni Rock'n'Roll könnt ihr den fröhlichen, schnellen und auch sehr sportlichen Tanzstil des akrobatischen Rock'n'Rolls erlernen. Informationen dazu gibt es auf uni-tanz-mainz.weebly.com/rocknroll.

Ganz großes Kino gibt es beim KlubKino in der Muschel. Dieses Semester werden unter anderem "La La Land", "Suicide Squat" und "Findet Dorie" gezeigt. Programm und Kontakt: KlubKino - Uni Mainz-Facebookseite.

Die Linke Liste ist ein Zusammenschluss aus dem sozialistisch-demokratischen Studierendenverband (SDS) und der kritischen linken (krili) und steht für die "radikale Demokratisierung der der Hochschule" ein. Mehr unter www.linkelistemainz.blogspot.de.

Die LISTE Uni Mainz ist die Hochschulgruppe der Partei "Die PARTEI". Ihr könnt die Hochschulgruppe über liste-mainz@gmx.de kontaktieren oder auf ihrer Facebookseite vorbeischauen.

CampusGrün ist die grüne Hochschulgruppe an der Uni Mainz. Für weitere Informationen könnt ihr an campusgruen-mainz@gmx.de schreiben oder www.campusgruen-mainz.de besuchen.

Als Studierendenverband der SPD vertritt die Juso-Hochschulgruppe soziale und demokratische Hochschulpolitik für die JGU. Mehr über die Hochschulgruppe erfahrt ihr auf www.jhg-mz.de.

Die Liberale Hochschulgruppe (LHG) Mainz will die Idee des Liberalismus an der Uni Mainz verbreiten und setzt sich für mehr Freiheit in Studium, Forschung und Lehre ein. Weitere Infos findet ihr auf ihrer Facebookseite.

Der Ring Christlich-Demokratischer Studenten ist der größte und älteste Studierendenverband in Deutschland und steht für eine liberal-konservative Politik. Für mehr Informationen könnt ihr die Facebookseite des RCDS Mainz besuchen.

Das Campusradio Mainz könnt ihr immer mittwochs von 11 bis 12 Uhr und von 14 bis 15 Uhr auf UKW 92,5 oder über www.radio-rheinwelle.de empfangen. Weitere Informationen findet ihr auf www.campusradio.uni-mainz.de.

Auch der Vereinsvorstand und die Redaktion von campus-mainz.net war natürlich auf der Hochschulgruppenmesse mit einem Stand vertreten.

Auch in diesem Sommersemester fand anlässlich der Einführungswoche vom 10. bis 13. April wieder die Hochschulgruppenmesse im ReWi statt, auf der sich knapp 60 Hochschulgruppen präsentiert haben. In unserer Bildergalerie haben wir für euch Fotos von den Gruppen sowie eine kurze Beschreibung zusammengestellt.

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!