Bildergalerie | HSG Messe im Wintersemester 2017/18

11.10.2017
Studium, Ersti-Hilfe
las, lb, lsc

Neben Veranstaltungen und Flohmarkt bietet Campus Mainz auch die Möglichkeit, Einblicke in die Arbeit einer Online-Redaktion zu gewinnen.

Die Hochschulgruppe „Historisches Tanzen“ studiert frühneuzeitliche Tänze ein.

FILMZ organisiert das gleichnamige Filmfestival, welches 2017 vom 28. November bis zum 3. Dezember stattfindet. Die Gruppe sucht Helfer und Mitglieder und hat ab sofort Praktikumsplätze zu vergeben.

"Save Me Mainz" engagiert sich mit seinem Mentorenprogramm für Flüchtlingsintegration und solidarische Aufnahme in der EU. Eine ihrer Aktionen ist das Welcome Dinner Mainz.

Die Arbeit von Greenpeace steht ganz im Zeichen des Umweltschutzes. Ihre Themenbereiche sind "Artenvielfalt", "Energiewende" und "Landwirtschaft".

Die Gruppe Enactus Universität Mainz engagiert sich für soziales Unternehmertum.

Die Katholische Hochschulgemeinde Mainz (KHG) und die Evangelische Studierenden Gemeinde Mainz (ESG) wollen die Studierenden begleiten und unterstützen.

SinfOrMa ein studentisches Orchester für Studierende von Studierenden. Dieses Semester bietet ihr Programm Filmmusik aus "Harry Potter" und Egon Riedels "Hui-Buh-Suite".

Die Studentenmission in Deutschland (SMD) besteht aus Studierenden verschiedener christlicher Gemeinden, die ihren Glauben an der Uni Mainz leben und weitergeben möchten.

"Mit Sicherheit Verliebt" ergänzen den schulischen Unterricht von Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 6 bis 10 für die Entwicklung einer selbstbestimmten und reflektierten Beziehung zu Sexualität.

Foodsharing Mainz möchte noch genießbare Lebensmittel vor dem Müll retten.

Die Musical Inc. ist eine Hochschulgruppe, die Broadway-Musicals inszeniert. 2017 war "Big Fish" im P1 zu sehen und für 2018 steht "Natürlich blond" auf dem Plan.

Das Campusradio Mainz ist ganzjährig immer mittwochs über UKW 92,5 on air.

Die Arbeitsgemeinschaft Israel an der Uni Mainz ist eine fächerübergreifende Gruppe Studierender mit dem gemeinsamen Interesse an Israel und Palästina.

Die Care Hochschulgruppe betreibt Informationsarbeit über Entwicklungsarbeit.

Kreidestaub Mainz ist Teil eines deutschlandweiten Netzwerks zur studentisch organisierten Verbesserung der Lehramtsausbildung.

Im Debattierclub Johannes Gutenberg Mainz könnt ihr eure rhetorischen Fähigkeiten, selbstsicheres Auftreten und effektives Argumentieren schulen.

Als medizinische Vermittlungsstelle für Geflüchtete, Migrantinnen und Migranten sowie Menschen ohne Papiere setzt sich Medinetz Mainz e.V. für das Menschenrecht auf Gesundheitsversorgung ein.

Masifunde Bildungsförderung e.V. betreibt Bildungsarbeit in Südafrika und Deutschland.

Die Lokalgruppe Aufklärung Organspende Mainz hat sich zum Ziel gesetzt, eine sachgerechte, unabhängige und neutrale Informationsvermittlung über Organspende und Hirntod anzubieten.

Die ELSA-Mainz e.V. ist ein Juristennetzwerk in Europa mit Praxisbezug. ELSA steht für European Law Students‘ Association Mainz.

Die gemeinnützige Organisation ROCK YOUR LIFE! Mainz möchte Schülerinnen und Schüler aus bildungsfernen Schichten eine berufliche Zukunft ermöglichen.

Auch die Stadt Mainz war anwesend, um Studierenden die Stadt allgemein näherzubringen und sie über Veranstaltungen und Angebote zu informieren.

Beim Staatstheater Mainz könnt ihr ab drei Tage vor einer Vorstellung unter Vorlage eures Studierenden- und Personalausweises an der Theaterkasse eine kostenfreie Eintrittskarte erhalten.

Den Mehrwegbecher "Con-Cup" könnt ihr gegen einen Pfand von einem Euro ausleihen und bei allen Systempartnern gegen Erstattung des Pfands zurückgeben.

Das Ausländer/innen Referat Uni Mainz vertritt die Interessen ausländischer Studierender und veranstaltet unter anderem Spieleabende.

Der AStA der Uni Mainz setzt sich aus politischen Arbeitsbereichen und autonomen Referaten zusammen und wird aktuell von einer Koalition von RCDS, Jusos und LHG gestellt.

Das Schwulenreferat Mainz setzt sich für die Sichtbarkeit von LGBTQI* auf dem Campus und gegen ihre Diskriminierung ein.

Das autonome AlleFrauenreferat AStA Uni Mainz vertritt alle studierenden Frauen* und organisiert Vorträge, Filmreihen, Workshops und mehr zu queer-feministischen, lesbischen und frauenzentrierten Themen.

Die AG Campusgarten Mainz verwaltet ein Gemeinschaftsgartenprojekt auf dem Campus.

Die AG Campusgarten Mainz verwaltet ein Gemeinschaftsgartenprojekt auf dem Campus.

Das Kultur Studierendenwerk Mainz organisiert und fördert (inter)kulturelle studentische Veranstaltungen, Partys, Projekte und Ausflüge im Hochschulraum Mainz und Bingen.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes bietet Stipendien für gesellschaftlich engagierte Studierende an.

Die berater e.V entwickelt Strategie-, Management- und Marketingkonzepte für Unternehmen.

Die Muslimische Hochschulgruppe Mainz (MHG) ist eine Anlaufstelle für Informationen für Muslime und Nichtmuslime. Die Mitglieder setzen sich besonders für einen interreligiösen Dialog sowie den Abbau von Vorurteilen ein.

Die Schlaraffen spielen Improtheater, d.h. live, spontan und aus dem Moment heraus.

Die "JoGU Bears" von Mainz Ultimate sind das Ultimate Frisbee Team der JGU. Diese Sportart wird in Siebenerteams gespielt, schnell und mit möglichst wenig Körperkontakt.

Rugby kann man im Rugby Club Mainz und im Damenteam der Flying Wombats - Frauen Rugby Mainz spielen.

Die Mainzer Sputniks spielen Softball, eine Variante des bekannteren Baseballs.

Naginata ist einer der ältesten und traditionsreichsten Kampfsportarten Japans. Sie lehrt den Umgang mit der gleichnamigen Waffe, die über zwei Meter lang und einer Lanze ähnlich ist.

The Uniceltics e.V. ist eine Mainzer Irish Dance-Tanzgruppe. Am selben Stand vertreten war auch die Gruppe des Mainzer Uni Rock’n’Roll. Beides sind schnelle, sportliche Tanzstile, die auch einiges an Kondition erfordern.

Standard- und lateinamerikanische Tänze könnt ihr beim Uni-Tanz Mainz erlernen.

Die Heinrich-Böll-Stiftung vergibt jährlich ca. 1000 Stipendien an sozial engagierte Studierende aller Fachrichtungen.

Beim Unterwasserrugby geht es darum, einen mit Salzwasser gefüllten Ball in einen Korb in 3,5m Tiefe zu legen. Hier ist nicht nur langer Atem gefordert, sondern auch Taktik und Teamgeist.

Beim Unterwasserrugby geht es darum, einen mit Salzwasser gefüllten Ball in einen Korb in 3,5m Tiefe zu legen. Hier ist nicht nur langer Atem gefordert, sondern auch Taktik und Teamgeist.

Der Leo Club Mainz ist ein Zusammenschluss von Studenten, die sich sozial engagieren wollen.

Die Refugee Law Clinic Mainz bietet kostenlose Rechtsberatung für Geflüchtete an. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich im Bereich des Asylrechts aus- und fortzubilden, um den Flüchtlingen zuverlässig helfen zu können.

Das Ensemble Chordial hat es sich zur Aufgabe gemacht, selten gehörte Stücke der weltlichen und geistlichen Chormusik aufzuführen.

Die UniVoices sind der Pop- und Jazzchor der JGU. Jedes Semester erarbeiten sie ein neues Programm für ein Abschlusskonzert, das am Ende des Semesters stattfindet.

Unifernsehen kommt an der JGU von CampusTV Mainz. Zwei Beiträge werden pro Monat produziert, die Inhalte sind vielfältig, Hauptsache, es gibt einen Bezug zur Universität oder dem Leben auf dem Campus.

Viva con Agua Mainz organisiert Aktionen und sammelt Spenden für Projekte der Welthungerhilfe, um Menschen in Entwicklungsländern Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen.

"Hilfe zur Selbsthilfe". Das Ziel der Stay HSG ist es, mit Einheimischen gemeinsam Entwicklungsarbeit zu leisten, um diese dauerhaft unabhängig von westlichen Entwicklungshelfern zu machen.

Die Initiative ArbeiterKind.de Mainz fördert und unterstützt Nicht-Akademikerkinder vor, während und nach dem Studium.

Der Mainzer Korporationsring ist ein Zusammenschluss von studentischen Verbindungen.

Auch die Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung vergibt Stipendien. Außerdem bietet die Stiftung eine journalistische Nachwuchsförderung (JONA) an.

Das Collegium musicum besteht aus dem UniChor und dem UniOrchester und bietet viele weitere musikalische Angebote für alle Musikinteressierte.

Die Linke Liste (LiLi) ist ein Zusammenschluss des Sozilistisch-demokratischen Studierendenverbands Mainz (Sds) und der Kritischen Linken und setzt sich für eine demokratische und tolerante Hochschule ein.

Das KlubKino Uni Mainz zeigt jeden Montag und Mittwoch Filme für wenig Geld in der Muschel. Die nächsten Filme sind "Get Out" und "Live By Night".

Die Freie Liste Uni Mainz ist eine politische Hochschulgruppe, die "Entscheidungen parteiunabhängig und nur im Interesse der Studierenden trifft."

CampusGrün Mainz ist die Grüne Hochschulgruppe der JGU. Sie setzt sich unter anderem für mehr bezahlbaren Wohnraum, Ökostrom auf dem ganzen Campus und eine grünere Mensa mit mehr vegetarischen Gerichten ein.

Amnesty International ist eine weltweit agierende, unabhängige Organisation, die sich für die Verteidigung von Menschenrechten einsetzt.

Als Studierendenverband der SPD vertritt die Juso-Hochschulgruppe an der Uni Mainz soziale und demokratische Hochschulpolitik für die Johannes Gutenberg-Universität.

Eine konservativ-liberale Hochschulpolitik vertritt der Ring christlich-demokratischer Studenten (RCDS Mainz).

Die Liberale Hochschulgruppe Mainz (LHG) steht für liberale Bildungs- und Hochschulpolitik und engagiert sich für mehr Freiheit in Studium, Forschung und Lehre.

Anlässlich der Ersti-Woche vom 9. bis 13. Oktober fand am 11. Oktober die HSG Messe statt, auf der sich über 60 Hochschulgruppen präsentierten. In unserer Bildergalerie stellen wir sie euch vor.

Campus Mainz e.V. unterstützen!

Campus Mainz e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und die meiste Arbeit ist ehrenamtlich. Hilf uns dabei auch in Zukunft tolle Dienste für alle kostenlos anzubieten. Unterstütze uns jetzt!