Belästigung im Wohnheim Binger Schlag: Verursacher ausgezogen

22.07.2017
Campus-News, Wohnen
fsc

Zwischen Hauptbahnhof und Uni: Das neue Wohnheim Binger Schlag.

Der Bewohner, durch den es in den vergangenen Wochen im Wohnheim Binger Schlag zu Sachbeschädigungen und Nötigung gekommen war, ist ausgezogen.

Die Person, die im Wohnheim Binger Schlag in den vergangenen Wochen durch Vandalismus und Belästigung aufgefallen war, ist ausgezogen. Das bestätigte die Polizei gegenüber Campus Mainz.

Seit Anfang Juni und insbesondere am Pfingstwochenende hatten Studis im Wohnheim Binger Schlag erhebliche Sachbeschädigungen, Beleidigungen und Belästigungen gemeldet. In einer Mail an die Bewohner warnte das Studierendenwerk daraufhin vor einem Bewohner, "welcher verwirrt und teilweise bedrohlich im Wohnheim umherirrte".

Aus Facebook-Kommentaren von Betroffenen geht hervor, die Person habe nachts langanhaltend geklingelt, geschrien und an Türen geklopft. Ein Bewohner berichtete von ausgelöstem Feueralarm und von Nebel und Schaum im Flur.

Vorübergehend engagierte das Studierendenwerk sogar Sicherheitspersonal. Die Polizei Mainz bestätigte die Vorfälle.